» Trinkwasseruntersuchung - GLP medical

Trinkwasseruntersuchung: Sicherheit für Patienten und Personal

Erfolgt in Ihrer Praxis die Aufbereitung von Medizinprodukten manuell?
Dann sollten Sie für die manuelle Spülung eine mikrobiologisch einwandfreie Trinkwasserqualität gemäß KRINKO-Empfehlung sicherstellen.

Mikrobiologische Untersuchungen dienen der Bestimmung der Bakterienzahl und -art im Wasser durch ein zugelassenes Labor. Das Auftreten von gesundheitlichen Schäden hängt sowohl von der Art der Keime als auch von der Menge der verunreinigenden Baktrien ab. Darüber hinaus gibt es bestimmte Personengruppen wie z. B. immungeschwächte Personen, Diabetiker und onkologische Patienten, bei denen die Infektionsgefahr durch Bakterien aus dem Trinkwasser erhöht ist. Bei Infektionen aus dem Trinkwasser stammenden Keime, handelt es sich meist um Durchfallerkrankungen.

Chemische Untersuchungen des Trinkwassers stellen den Gehalt von Blei und anderen chemischen Parametern fest.
Blei im Trinkwasser belastet vorallem Säuglinge, Kleinkinder und Schwangere.



Welche Empfehlungen gibt es hinsichtlich der Trinkwasseruntersuchung?

Die mikrobiologische und chemische Unbedenklichkeit kann nur durch geeignete Trinkwasseruntersuchungen nachgewiesen werden. Folgende Untersuchungen werden einmal jährlich empfohlen:

  • Untersuchungen für das Arzthandwaschbecken

  • Untersuchungen für Wasser, das zur manuellen Aufbereitung verwendet wird

  • Untersuchungen für Wasserentnahmestellen zur Getränkezubereitung




Welche gesetzlichen Richtlinien muss eine Praxis beachten?

Neben §19 der TrinkwV 2001 (Umfang der Überwachung durch das Gesundheitsamt) ist die "Verordnung zur Hygiene und Infektionsprävention in medizinischen Einrichtungen" (MedHygV) zu berücksichtigen.

Demnach gilt es, Voraussetzungen für die Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Hygiene und Infektionsprävention zu schaffen, nosokomiale Infektionen mit geeigneten Maßnahmen zu verhüten und die Weiterverbreitung von Krankheitserregern zu vermeiden.



Wie erfolgt die Kontrolle der Trinkwasserqualität?

Die Probenentnahme muss durch einen zertifizierten Probennehmer eines zugelassenen Labors erfolgen.




Wen kann ich kontaktieren?